Samstag, 11. August 2012

Eine Kreuzotter

Kreuzotter

Der Versuch, trotz Mücken den Wald zu betreten, ist heute morgen kläglich gescheitert. Sie sind in der Übermacht und entsetzlich blutrünstig!

Heute auf der Dorfstrasse: eine angriffslustige hübsche Kreuzotter. In nördlichen Habitaten finden sich übrigens besonders große Exemplare. Die wissenschaftliche Erstbeschreibung erfolgte 1758 durch Carl von Linné, der in Råshult bei Älmhult geboren wurde: ein Småländer also.

Diese Viper passt vielleicht ganz gut auf mein Stoff-Dorfweg-Stückchen, aber der Gedanke macht mich ein bisschen nervös - vermutlich ist es ziemlich schwierig, eine Schlange einigermaßen naturgetreu hinzukriegen. Das Abzeichnen ist schon nicht so gut gelungen und sie sieht ein bisschen wurstig aus (haha).




Viel Zeit fürs Sticken ist heute nicht, denn Nachbar Lars kommt zum Essen. Es gibt Geschnetzeltes in Apfelsauce mit Spätzle - handgeschabt! - und zum Nachtisch eine Johannisbeerwähe mit den letzten Johannisbeeren aus dem Garten.

Ein wunderschönes Wochenende mit viel Sonne und Glück!

1 Kommentar:

Mark Graf hat gesagt…

Die Viper ist wunderschön! Ich weiss noch eine ähnliche auf unserem Endlostrek ist uns begegnet. Tu die Stoffviper doch einfach ein wenig ausspannen damit sie nicht wurschtig ausschaut...