Donnerstag, 25. April 2013

Long time no see...

... die Zeit vergeht eben immer viel zu schnell. Einige Tage habe ich damit verdummt, eine Tasche häkeln zu wollen - knallbunt mit Stäbchen und immer im Kreis herum. Die ruht jetzt erst mal und zwar aus folgendem Grund: Kaum setze ich mich hin und hake den Faden durchs drunterliegende Stäbchen sitzt mir Madame D herself im Nacken. Sie war Handarbeitslehrerin in der Grundschule mit einem extrem schlechten Namensgedächtnis. Deshalb nannte sie uns alle der Einfachheit halber "dumme Gans". Sie befand sich stets am falschen Ort - nämlich genau hinter ihrem nächsten Opfer, das sie mit ihrem Laserblick zu durchbohren pflegte. Ihre Stimme war auch unangenehm, wenn sie sagte: "Aufziehen! Da ist eine Fädlingsmasche!" Horror! Während die Mädchen bei der sehr viel netteren Handarbeitslehrerin der Parallelklasse schon einen Waschlappen, einen völlig überflüssigen Frisierumhang und ein Nadelbuch produziert hatten, saßen wir noch blöd an einem potthässlichen Häkeltäschen, in das Perlen eingehäkelt werden sollten. Das Geld (ein Jahrestaschengeld) für den antiquierten Oma-Bügelverschluss hatte sie uns schon abgeknöpft, obwohl sie insgeheim genau wusste, dass wir das unglückselige Teil bis zum Sankt Nimmerleinstag nicht fertigkriegen würden. Wenn sie uns nicht gerade mit ihren Fädlingsmaschen tyrannisierte, erzählte sie ultra langweilige Geschichten aus ihrer Jugendzeit, die irgendwann vor dem 1. Weltkrieg stattgefunden hatte. Sie war schlimm schlimm schlimm. So schlimm, dass sie mir den Spaß am Häkeln gründlich verdorben hat. Der Stoffbeutel ist meine Antwort auf ihr doofes Perlenhäkelfädlingsmaschenüberflüssigkeitstäschen. Kann ja sein, mein Beutel ist nicht perfekt, aber er ist wenigstens fertig - hahaha!



Gute Neuigkeiten:

KEIN SCHNEE!

Zugegeben, es ist leicht matschig, aber was soll's?












Und: 
Blåsippor wo man hinguckt!


Am Waldrand grasen von früh bis spät Rehe, die Vögel jubeln, am Emån ist wie üblich die Schwäne-Kanadagänse-Enten-Invasion auf der Durchreise zu nördlicheren Gefilden eingetroffen und ich habe einen Online-Workshop bei Jude Hill geschenkt bekommen, über den ich mich mehr als freue.



Ausserdem habe ich heute zwei gute Dutzend Eichelhäherfedern im Wald gefunden und beim Rote-Kreuz-Second Hand-Laden ganz viele blaue Stoffe für nur 20 Kronen. Was will man mehr? Aus einem Teil des Stoffs habe ich gleich ein textiles Bild mit Käfern (ja ja, schon wieder Käfer - ich weiß) genäht und gestickt. 




Viel Sonne!

xxxx
xxxxxxx
xxxxxxx
xxxx

Hejdå!




Keine Kommentare: