Sonntag, 23. Juni 2013

Kurze Reise nach Marokko



Wie klasse, dass man sich so schnell in ein Land verlieben kann. Marokko hat mein Herz im Sturm erobert. Marokkaner sind - wie ich das erlebt habe - sehr gastfreundlich, sehr herzlich, hilfsbereit und zumindest meine dazu gewonnene Familie hat einen unschlagbaren Humor: so viel habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Mein posttraumatisches Syndrom hat sich dort - es ist kaum zu fassen - nach einem Tag in Luft aufgelöst.

In Marokko weiß man nicht nur, wie man so richtig prima Hochzeit feiert, sondern auch, wie man sehr gut isst und wenn man handgenähte, himmlisch weiche Lederschuhe (zum Beispiel mit Safran gefärbt) mag, ist man dort genau richtig.




das ist ein wirkliches Haus und kein Screenshot aus Prince of Persia































ein Dornenbusch mit Stoff und Schneckenhäuschen am Ufer des Atlantik

Bazar von Sale
















Und die Hochzeit! Ehrlich gesagt ist mir nach bereits zehn Sekunden vor Staunen die Kinnlade heruntergeklappt und daran hat sich die nächsten zehn Stunden nicht viel geändert. Eine marokkanische Hochzeit ist ein unvergessliches Spektakel, ein zehnstündiges rauschendes Fest, auf das mal halb taub und verzaubert zurückschaut. Ich bin glücklich, dass ich das mit all diesen wundervollen Menschen erleben durfte und freue mich über die frischgebackene Schwiegertochter, deren Lachen auch mein Herz erwärmt.











nach der Hochzeit...



Einen guten Start in die neue Woche!!!
xox


Keine Kommentare: