Montag, 9. Dezember 2013

Winterstille

























Buhu - ich habe den Weihnachtsmarkt in der Kunsthalle Virserum verpasst! Jetzt heißt es, wieder ein Jahr warten… Dafür sind aber die Sonne und das Internet wieder da - auch nicht schlecht.

In ihrem Roman "Skord von Skuleskogen" beschreibt Kerstin Ekman den Winterschlaf, den die Schweden (jedenfalls die, die weitab vom nächsten Lebensmittelladen wohnten) in mittelalterlicher Zeit gehalten haben. Gå i ide oder vinderdvala heißt das hier und Forscher haben herausgefunden, dass Winterdepressionen wieder so ein Ding der hinkenden Evolution sind. Der Körper wird süchtig nach Kohlenhydraten, die Körpertemperatur sinkt, der Puls wird langsamer, er wird müde und will schlafen. Leider sieht das kapitalistische System nicht vor, dass wir uns für ein paar Monate unter dicken Fellen verkriechen und nur ab und zu aufstehen, um die dringlichsten Bedürfnisse zu befriedigen und uns ein Schüsselchen Hafergrütze kochen. Eigentlich unfair, wenn man so darüber nachdenkt. Ich meine, die hinkende Evolution ist immer dann okay, wenn man Kapital aus ihr schlagen kann. Schöner Mist eigentlich… :-)

Keine Kommentare: