Samstag, 8. März 2014

Frühlingswaldspaziergang

                                                                                   

Wenn in Småland die ersten Leberblümchen gesichtet werden, steht das in der lokalen Zeitung und alle brechen kollektiv in Jubel aus, weil die Leberblümchen immer genau wissen, wann der Frühling beginnt, auf den alle seit Monaten gewartet haben.
Ich habe gestern auch eins gefunden und heute drei! Die Leberblümchen schießen im Gillberga-Wald jedes Jahr an derselben Stelle aus dem Boden und sind garantiert die einzigen im Umkreis von vier Kilometern.


Der Himmel ist strahlend blau, die Vögel kurz vor dem Durchdrehen vor Begeisterung und die Temperaturen werden morgen über die 10° C-Marke klettern. Super!

Ich habe eine Patchworkdecke hervorgekramt, die seit einigen Jahren darauf wartet, gequiltet zu werden. Eine riesige Decke! Man braucht sehr viel Kraft in den Fingern, um sie Decke in drei Lagen mit Zug festzuhalten und sie von Hand zu steppen. Es ist schon viele Jahre her, dass Neufundlandhund Fanny (Ruhe sanft!) mal ordentlich an der Leine gezogen hat und es in meinem Zeigefinger mächtig geknackst hat. Seither ist er jedenfalls nicht mehr derselbe und nach einigen Stunden eifriger Arbeit musste ich aufgeben... Schade um die Decke.
























Zum Internationalen Frauentag gibt es jetzt Waldspaziergangfotos. Ach ja:

Ich wünsche mir, dass die Arbeitslöhne von Frauen endlich an die der Männer angeglichen werden!!!







Keine Kommentare: