Montag, 28. Juli 2014

Tischtücher und Gobelins wiederverwerten - eine Ausstellung

Brütende Hitze und alle Gewitter und Regenschauer ziehen - wie so oft - links und rechts an unserem schönen aber schon leicht verdorrten Gillberga vorbei. Buhu! Eigentlich kann man es nur aushalten, wenn man ganz still sitzt und keinesfalls mit einer Nähnadel herumfuchtelt. Der beste Tag von allen war der Enkel-Tag mit Ausflug zur Kleva Gruva, wo man sich bei 3° C mehrere Stunden auskühlen konnte.



In Oskarshamn gibt es gerade eine interessante, sehenswerte Ausstellung. Unglaublich, was sich aus alten bestickten Tischtüchern und Gobelins machen lässt. Verwegen, oder? Mein Favorit sind die Einlagen für die Schuhe.
Ich glaube, aus den Tischtüchern hätte ich kurze, einfache Hemdchen genäht, aber das sage ich jetzt nur, weil die bei dem Wetter so praktisch wären. Oder vielleicht auch, weil ich eine echte Gegnerin von Puffärmeln bin.







Das war's auch schon wieder... Halt! Nein! Da sich das Wetter lesend am besten aushalten lässt, habe ich mich prächtig mit vier "Krimis" am Stück von Kate Atkinson unterhalten. Leider habe ich mit dem letzten der Romane begonnen, was nicht unbedingt schlau war.
Diese Frau schreibt bombastisch hervorragend super gut und man legt ihre Bücher nach dem Lesen tief befriedigt zur Seite, um gleich zum nächsten zu greifen. Vor Jahren habe ich ihr "Familienalbum" gelesen, das ich ebenfalls nur wärmstens empfehlen kann.

Eine tolle Woche!!!

Keine Kommentare: