Montag, 15. Dezember 2014

Weihnachtstrubel...

Selbiger hält sich bei mir immer sehr in Grenzen. Fast alle Geschenke werden über die Monate vor Weihnachten selbst genäht, gestrickt und bestickt, so dass ich mich an Weihnachten schon fast wie ein Wichtel fühle.
Letzte Woche war Ausflug nach Kalmar, um im Second Hand-Laden der Stadsmission Nachschub zu besorgen und im Ullcentrum Wolle zu kaufen.


























Die Stadsmission Kalmar ist ein wahres Eldorado für handarbeitendes Volk - auf den Fotos sieht man nur einen kleinen Teil der Pracht.

Heute werde ich einen Schal stricken...
























Und dann war am Donnerstag wieder das Lucia-Konzert, das für die nötige Weihnachtsstimmung gesorgt hat. Ganz wunderbar! Fotos gibt es keine - zum Schutz der Kinder. Schlimm schlimm, dass es so ist. Aber die Kirche habe ich fotografiert:
























Nebenbei habe ich viele kleine Quadrate für mein Quilt-Großprojekt zusammengenäht - von Hand!

























Im Wald gibt es nichts Neues - die Pilze fühlen sich prächtig bei dem feuchten Winterwetter.
























Und dann ist mir beim letzten Waldspaziergang wieder ein Witz eingefallen, so dass ich laut schallend lachen musste.

Eine Theateraufführung. Letzter Akt, letzte Szene - show down! Der edle Rächer zieht die Pistole, richtet sie auf den Schuft und zieht den Abzug. Nichts - nur ein leises, kaum hörbares Klicken! Eigentlich soll das Stück mit dem Tod des Schuftes enden.
Der Schuft raunt dem offensichtlich ratlosen Helden zu, er möge die Sache irgendwie zu Ende bringen. Der Held stürmt nach kurzem Zögern auf den Schuft zu und gibt ihm einen ordentlichen Tritt in den Hintern.
Der Schuft führt elegant den Handrücken an die Stirn und ruft - schon fallend -: Oh mein Gott! Der Stiefel war vergiftet!" Lustig, oder?

Morgen gibt es eine Schal-Anleitung...

Viel Weihnachtsstimmung und keinen Stress!

Keine Kommentare: