Freitag, 30. Januar 2015

Gestern war ein richtig guter Tag...

Sonne! Sie hat den Schnee zum Schmelzen und die Wiesen vom Vorjahr zum Vorschein gebracht, schien hell und freundlich zu den Fenstern herein, direkt auf meinen Riesenhaufen mit diesen fitzelig kleinen Quadraten, die schon wieder darauf warteten, zusammengestichelt zu werden. Voller Feuereifer machte ich tabula rasa, weil ich dachte, dass es eine blöde Idee war, über Wochen und ausgerechnet im Winter so einer eintönigen Arbeit nachzugehen.

Draußen war es fürchterlich glatt und die Dorfstraße unbegehbar, also ein Spaziergang über die Äcker. Frühling lag in der Luft und Gillberga räkelte sich wie eine große Katze unter dem wenigstens auf einer Seite einigermaßen blauen Himmel.
Das war gestern. Heute sah es dann so aus:
Scheuerlappenhimmel und jede Menge Schnee. Es schneit und schneit und schneit, der schwedische Wetterdienst hat zurecht Warnstufe 1 ausgerufen und wahrscheinlich kommt man morgen wieder nicht aus dem Haus - jedenfalls nicht so einfach (in Schweden gehen die Türen nach außen auf...)
Wenigstens ist jetzt die Dorfstraße keine Rutschbahn mehr...

Keine Kommentare: